Wuschelmonster

Achtung, Achtung – Wuschelmonster im Anmarsch.

Ich glaube Pompons habe ich schon im Kindergarten in unendlicher Stückzahl hergestellt. Eine Runde wickeln und es kam ein flauschiger Ball heraus. Damals machte man das noch mit 2 Pappscheiben. Letztens habe ich einen Pompon-Maker geschenkt bekommen, der vereinfacht die Sache total. Da lag es quasi auf der Hand nochmal ein paar bunte Pompons zu produzieren und etwas daraus zu machen.

Et voila! Es sind – wie könnte es anders sein – natürlich Monster geworden. Freche Wuschelmonster in Regenbogenfarben als Handpuppen. Die Augen sind aus Wattekugeln, dadurch wirken sie so schön glubschig. Papierstrohhalme durften auch mitspielen, weil sie immer wieder schön aussehen. Und viel mehr braucht man nicht.

Aber jetzt der Reihe nach.

Materialliste:

  • Wolle
  • Pompon-Maker
  • Wattekugeln 2 und 3 cm
  • Papierstrohhalme
  • Permanentmarker in Schwarz
  • Bastel- oder Heißkleber
  • Filzreste in Weiß, Schwarz und Rosa

Zuerst stellt ihr mit einem Pompon-Maker den Pompon nach Anleitung her. Ich schnibbel anschließend immer noch ein bisschen an ihm rum, damit er schön gleichmäßig ist. Bei Monstern ist das aber nicht so wichtig, die können ruhig strubbelig sein….

Mit Permanentmarker zeichnet ihr Pupillen auf die Wattekugeln. Wer mag schneidet noch Wimpern aus schwarzem Filz zu und klebt diese von hinten an die Augen.

Aus weißem Filz schneidet ihr Zähne zu, aus rosafarbenem Filz Bäckchen. Ein Stück Wollfaden (ca. 10 cm) wird der Mund.

Jetzt werden alle Teile entweder mit Bastelkleber oder mit Heißkleber an Ort und Stelle geklebt.

Zum Schluss gebt ihr einen Klecks Heißkleber auf die Spitze eines Papierstrohhalms und steckt ihn dann von unten in euer Monster. Fertig ist das erste Wuschelmonster.

 

 

Viel Freude damit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*