Vampir-Schachteln

Flatter Flatter, Grusel Grusel…..

Vampire haben es mir in diesem Jahr irgendwie angetan. Nach Vampir-Donuts, einem Apfel-Vampir und einem Vampir-Luftballon war es kein besonderer Umweg zu dieser netten kleinen Verpackungsidee….

 

 

Eine Vampir-Schachtel. Und zwar aus einem Milchkarton bzw. Tetrapack. Zum einen ist sie eine hübsche Bastelidee für eure Halloweenparty (ich finde Bastelangebote für eine Kinderparty immer prima. Das bringt ein bisschen Ruhe ins Boot ….ääähm ….Gruselhaus mein ich natürlich). Zum anderen kann man die Schachteln anschließend auch noch mit Süßigkeiten oder kleinen Halloweensachen befüllen und als Mitgebsel mit nach Hause geben.

Die Schachteln sind wirklich schnell gemacht. Falls ihr sie mit einer Horde Kindern basteln wollt und die Zeit knapp ist, könnt ihr evt. schon den Milchkarton vorschneiden und lackieren.

Aber der Reihe nach….hier kommt die ausführliche Anleitung:

Material:

  • 1l Milchkarton
  • Cuttermesser
  • Sprühlack in Schwarz
  • Fotokarton in Schwarz
  • Klebepunkt-Kreise 1,5 cm (weiß), 0,5 cm (schwarz)
  • Heißklebepistole
  • Krepppapier in Weiß

Zuerst schneidet ihr die Hälfte bzw. ein Drittel vom Tetrapack mit einem Cuttermesser ab. Am besten ihr zeichnet mit Bleistift eine Linie vor, entlang welcher ihr dann schneidet.

Als Nächstes wird der Karton mit schwarzem Sprühlack lackiert.

Danach lasst ihr den Karton gut trocknen. In der Zwischenzeit könnt ihr schon Flügel und Ohren aus schwarzem Fotokarton ausschneiden.

Anschließend zeichnet ihr mit Bleistift die Vampirzähne auf jeweils einen weißen Klebekreis auf und schneidet sie aus.

Für die Augen klebt ihr je einen schwarzen Klebepunkt auf einen weißen Klebepunkt, dann könnt ihr Augen und Vampirzähne an Ort und Stelle kleben.

Die Flügel und Ohren knickt ihr ein wenig um, sodass eine Klebefläche entsteht. Dann werden sie mit Heißkleber an den Karton geklebt. Die Flügel seitlich, die Ohren kommen auf die Innenseite des Kartons.

Dann  schneidet ihr einen ca. 20 cm breiten und 50 cm langen Streifen Krepppapier zurecht und klebt die Längsseite am inneren Rand des Kartons mit Heißkleber fest. Falls das Krepppapier sich zu sehr überlappt, schneidet ihr den Rest einfach ab.

Jetzt könnt ihr die Schachtel nach euren Wünschen befüllen und die Krepppapieröffnung mit einem Stück Schnur oder Bäckergarn zuknoten.

Happy Halloween!

Falls ihr euch diese Idee auf Pinterest merken möchtet, habe ich hier ein Bild für euch vorbereitet:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*