Eier-Wärmer

Wie wäre es mit ein paar Farbtupfern auf dem Frühstückstisch? Oder warmen Öhrchen für eure perfekten 6 1/2 Minuten Frühstückseier? Diese knallbunten Eierwärmer passen prima zu Ostern, machen aber auch außerhalb der Osterzeit eine gute Figur und obendrein einen erstklassigen Job. Ich mag besonders die Bommeln und Blümchen. Genäht werden sie von Hand aus Bastelfilz. Ihr könnt sie also auch prima mit euren Kindern nähen. 

Hier kommt die Anleitung für euch:

 

Material:

  • Bastelfilz  in Gelb, Orange, Pink, Hellgrün, Grasgrün und Blau, je 30 cm x 20 cm
  • Fertig-Häkelblumen, ᴓ 25 mm
  • Pomponborte in Hellblau, Pink, Hellgrün, Rosa und Gelb,  je 20 cm lang
  • Nähnadel
  • Stecknadeln
  • Nähgarn
  • Bastelkleber
  1. Schneidet euch nach Augenmaß je zwei gleichfarbige Eierwärmer-Grundformen zurecht (ca. 7 x 10 cm). Steckt sie mit Stecknadeln aufeinander und näht einmal mit der Hand an der Rundung entlang, sodass nur unten an der geraden Seite eine Öffnung bleibt.
  2. Aus hell- und grasgrünem Filz schneidet ihr für jeden Eierwärmer zwei Blätter zurecht und klebt sie mit Bastelkleber auf die Vorderseite. Zwei Häkelblümchen gesellen sich dazu. In die Mitte der Blümchen könnt ihr einen Filzpunkt oder eine Holzperle kleben
  3. Zum Schluss näht ihr einen Streifen Pomponborte einmal rings um die Öffnung fest. Steckt ihn vorher mit Stecknadeln fest und näht die Borte von Hand am Filz fest. Fertig ist der erste Eierwärmer!

Falls ihr noch mehr Oster-Inspirationen sucht, dann schaut mal hier nach: Knallbunte Ostern erschienen im Frechverlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*